Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

HALLER-PROBST, Melitta

studierte Agrarwissenschaften an der TU Weihenstephan und Biologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München, Diplom und Promotion an der LMU München.

Sie ist selbstständig tätig als Biologin im Bereich Natur- und Umweltschutz und hat ein eigenes Planungsbüro für faunistische Kartierungen und Gutachten für ökologische Beweissicherungen im In- und Ausland. 2010 absolvierte sie eine Ausbildung zur Tierheilpraktikerin an der Akademie für Tierheilnaturkunde in Bad Bramstedt, mit Schwerpunkt Pferde und Hunde. Seit langem beschäftigt sie sich interdisziplinär mit dem Thema wie Probleme der Tiergesundheit in der freien Natur geregelt werden.

Thema:

Einfluss der Qualität von Wiesen und Weiden auf die Hufgesundheit – und welche Gefahren können dort lauern?

36. FFP-Jahrestagung 2019: Hufgesundheit am 28.-30.6.2019 in Münster, Westfalen

HEIPERTZ-HENGST, Christine

ist Sportwissenschaftlerin und –therapeutin; sie ist seit vielen Jahren im therapeutischen Reiten aktiv und entwickelte mit das Projekt des FN Verbands "Reiten als Gesundheitssport".

Themen:
Optimaler Sattel - optimaler Sitz ?! Ansprüche und Illusionen über den optimalen Sattel für die Gesundheit des Reiters und dessen Einwirkung auf Pferde

Veröffentlicht:
23. FFP-Jahrestagung: Wirkung von Sätteln, 2006
 

Die Schiefe des Reiters. Bewegungslehre
27. FFP-Jahrestagung: Die natürliche Schiefe des Pferdes, 2010

Veröffentlicht:
Spezialheft: "Die natürliche Schiefe des Pferdes"
 

Konditionelle Fähigkeiten des Reiters (incl. Beweglichkeit)
29. FFP-Jahrestagung: Fohlenaufzucht und –krankheiten sowie Besser reiten – sportwissenschaftliche Grundlagen in praktischer Anwendung zur Reitlehre, 2012

Veröffentlicht:
Spezialheft "Fit fürs Reiten"

HELLMEIER, Paul

arbeitet seit 35 Jahren selbstständig als staatlich geprüfter Hufschmied. Er hat sich auf Sport- und Rennpferde spezialisiert und betreut seit der Premiere 2017 die Pferde der Show Equila. Er ist ein gefragter Referent bei vielen nationalen und internationalen Fortbildungsveranstaltungen über Hufgesundheit und -behandlung.

Thema:

Die Rehe ist da: Wie geht man am besten damit um?
36. FFP-Jahrestagung 2019: Hufgesundheit am 28.-30.6.2019 in Münster, Westfalen

HERTSCH, Bodo (gest. 2011)

war bis zu seiner Emeritierung geschäftsführender Direktor des Fachbereichs Veterinärmedizin an der Klinik für Pferde, allgemeine Chirurgie und Radiologie an der Freien Universität in Berlin. Vor seiner Zeit in der Hauptstadt war er lange Jahre an der Tierärztlichen Hochschule in Hannover tätig. Zu seinen besonderen Fähigkeiten gehörte es, die Wissenschaft mit der Praxis zu verbinden. So war er Mitautor der Richtlinien für Reiten und Fahren, Band 4: "Haltung, Fütterung, Gesundheit und Zucht" der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) und Urheber der im FNverlag erschienenen FN-Lehr- und Pferdetafeln zur Anatomie des Pferdes. Als aktiver Reiter war er bis zur schweren Klasse erfolgreich.

Thema:
Der gesunde, naturbelassene Huf

Veröffentlicht:
17. FFP-Jahrestagung: Hufgesundheit, 2001
 

Thema:
Exterieurbeurteilung des Reitpferdes - von der Tiermedizin für die Praxis

Veröffentlicht:
18. FFP-Jahrestagung: Exterieurbeurteilung des Reitsportpferdes, 2002

HORN, Wolfgang Walter

ist in Süddeutschland mit Pferden aufgewachsen und war bis vor wenigen Jahren im Springsattel noch selbst aktiv. Von 1981 bis 2017 war er Rechtsanwalt in Hamburg und ist weiterhin als Counsellor und Mediator für die internationale Kanzlei Bavelaar & Bavelaar Advocaten Rechtsanwälte tätig. Vom Beginn seiner Berufstätigkeit an hat er sich auf das Pferdesportrecht spezialisiert, insbesondere auf die Bereiche des Schadens-, Haftungs- und Mängelgewährleistungsrechts sowie des Tierarztrechts. Ein persönliches Anliegen ist ihm das Wohlbefinden des Pferdes, insbesondere durch art- und sachgerechte Ausbildung und Haltung. Er ist Verfasser von Artikeln zu hippologischen Rechtsfragen in Fachzeitschriften und hält Vorträge und Seminare zu einschlägigen Themen.

Thema:
Besonderheiten beim Bau und Umbau eines Stalles aus der Sicht des Rechtsanwalts
24. FFP-Jahrestagung: Stall und Gesundheit von Pferden, 2007

Wer haftet, wenn ein Un-Wohlbefinden nicht rechtzeitig erkannt wird?
FFP-Kurse zur Pferdegesundheit: Wie fühlt sich Ihr Pferd in der Haltung und beim Reiten? 14.-15. Juni 2019 in Hennef, Sieg

KAMPHUES, Josef

studierte Agrarwissenschaft an der Universität Bonn und Tiermedizin an der Tierärztlichen Hochschule Hannover. Er ist Fachtierarzt für Tierernährung und Diätetik und Diplomate des European College of Veterinary Medicine and Comparative Nutrition (ECVCN) sowie of Porcine Health Management (ECPHM). Seit 1993 leitet er das Institut für Tierernährung der Tierärztlichen Hochschule Hannover. Eines seiner Arbeitsschwerpunkte ist der Hygienestatus von Futtermitteln, Fütterung und Lebensmittelsicherheit.

Thema:
Ist die Futtermittelhygiene ein Problem für die Gesundheit der Pferde (und Menschen)?
31. FFP-Jahrestagung: Fütterung und Gesundheit des Pferdes, 2014

Veröffentlicht:
Spezialheft "Fütterung und Gesundheit von Pferden"

KASPAREIT, Thies

Ist ein erfolgreicher Vielseitigkeitsreiter (Mannschaftsolympiasieger 1988 als Höhepunkt) gewesen. Er schloss ein BWL-Studium in Münster und eine Lehre zum Pferdewirt Schwerpunkt Reiten in Warendorf ab. Zudem ist er Pferdewirtschaftsmeister – Reitausbildung mit der Stensbeck-Auszeichnung – und legte die Richterprüfung ab. Seit der Gründung 1998 an war er der Leiter der Deutschen Akademie des Pferdes, mit der Aufgabe wissenschaftliche Erkenntnisse über Pferde und Pferdesport zu vermitteln. Seit 2012 leitet er die Abteilung Ausbildung und Wissenschaft der Deutschen Reiterlichen Vereinigung.

Thema:
Welche Möglichkeiten gäbe es, um Losgelassenheit und Durchlässigkeit als oberste Ziele der Reiterei in den Bewertungen von Wettbewerben besser festzumachen?

34. FFP-Jahrestagung: „Interaktion von Pferd und Reiter aus physiotherapeutischer Sicht“, 2017

KASTNER, Josef

ist Bewegungswissenschaftler und Biomechaniker. Seit über 20 Jahren beschäftigt er sich intensiv mit der Biomechanik des Reitens, dem Reitersitz und dessen Schulung. Gründer und Namensgeber von KastnerMotion, ein Konzept aus dem Bereich der Bewegungswissenschaften, dessen Hauptwurzeln in der Biomechanik und Bewegungslehre zu finden sind.

Thema:
Sitzschulung zur Losgelassenheit und Durchlässigkeit des Reiters.

34. FFP-Jahrestagung: „Interaktion von Pferd und Reiter aus physiotherapeutischer Sicht“, 2017


Was bei den vorzustellenden Reitern, Pferden und Reiter-Pferdpaaren beachtet werden soll

FFP-Kurs zur Pferdegesundheit: Physiotherapeutische Interaktion zwischen Reiter und Pferd 10.-11.11.2018

Auf was achtet der Biomechaniker bei der Beurteilung des Sitzes
FFP-Kurse zur Pferdegesundheit: Beurteilung der Wirkung des Sitzes auf die (Rücken-) Gesundheit von Pferd und Reiter. 26.-27.10.2019

 

KELLER, Annika

Reitet seit ihrer frühesten Jugend und ließ sich durch den Unterricht von Bert Branderup bei der Ausbildung ihrer Pferde leiten. Sie war von 2001 bis 2012 Soldatin der Bundeswehr und führte dort 7 Jahre lang einen Rauschgiftspür- und Schutzhunde. Seit 2011 ist sie Wappenträgerin der Akademischen Reitkunst und fährt mehrmals im Jahr nach Dänemark zu Bent Branderup um selbst weiter regelmäßig Unterricht zu nehmen und sich mit Reitern aus ganz Europa auszutauschen. Sie ist lizensierter Bent Branderup - Trainer und in dieser Tätigkeit im Raum Hamburg und Bremen unterwegs. Seit 2014 ist sie zudem ausgebildete osteopathische Pferdetherapeutin nach Welter-Böller. Ihr Lehransatz ist es, den Reiter auszubilden und nicht das Pferd.

Thema:
Schulung von Gleichgewicht, Koordination, Kraft und Beweglichkeit des Pferd-Reiter-Paares: Das Equestrian Movement Concept.

34. FFP-Jahrestagung: „Interaktion von Pferd und Reiter aus physiotherapeutischer Sicht“, 2017

KIENAPFEL, Kathrin

schloss das Studium der Biologie an der Universität Bochum im März 2010 ab und ist seit ihrer Kindheit eine aktive Reiterin. Ihre Diplomarbeit verfasste sie unter Leitung von Holger Preuschoft über die Bewegungsmechanik und dem Ausdrucksverhalten von Reitpferden in Abhängigkeit von der Kopfhaltung.

Thema:
Aktuelle Beobachtungen zur Bewegungsmechanik und zum Ausdrucksverhalten von Reitpferden bei verschiedenen Halsstellungen

28. FFP-Jahrestagung: Gesunde Pferde durch ­– gutes – Reiten, 2011

Veröffentlicht:
Spezialheft "Erhaltung der Gesundheit von Pferden durch gutes Reiten"

KIENZLE, Ellen

studierte Tiermedizin in Hannover und ist seit 1993 Inhaberin des Lehrstuhls für Tierernährung und Diätetik der Ludwig-Maximilian-Universität München. Ihre Forschung zum Pferd spannt einen weiten Bogen von der Verdaulichkeit von Stärke, über die Amlyaseaktivität im Pankreas, Dünn- und Dickdarm, den Energiebedarf und die Energiebewertung, der Pathophysiologie der Verdauung (z.B. Kotwasser) bis hin zu sehr praxisnahen Themen wie der Umsetzung des für Quarterhorses entwickelten Body Condition Score auf andere Rassen oder eine verbesserte Gewichtsschätzung durch Messungen. Sie betreibt intensiv die Fortbildung praktizierender Tierärzte und unterstützt die Kliniken der Fakultät ebenso wie praktizierende Kollegen und Tierbesitzer bei der Aufklärung von Schadensfällen durch Futtermittel und Fütterungsfehler.

Thema:
Aktuelle (und auch möglicherweise) fütterungsbedingte Erkrankungen

31. FFP-Jahrestagung: Fütterung und Gesundheit des Pferdes, 2014

Veröffentlicht:
Spezialheft "Fütterung und Gesundheit von Pferden"

 

Positive und negative Einflüsse der wichtigsten Futtermittel auf die Zahngesundheit

35. Tagung zur Pferdegesundheit: Funktionsstörungen des Pferdegebisses: Auswirkungen, Diagnostik, Vorbeugung und Behandlung (2018)

KLUG, Erich

ist Tierarzt und Professor für Gynäkologie, Andrologie, Geburtshilfe und Neonatologie an der Tierärztlichen Hochschule in Hannover. Führte das Landgestüt in Celle in ein Besamungsbetrieb.

Thema:
Gesundheitliche Voraussetzungen für die Fruchtbarkeit von Stuten und Hengsten

Veröffentlicht:
19. FFP-Tagung: Optimierung der Fruchtbarkeit beim Pferd, 2003

KNOPF, Lothar

approbierte 1986 in München. Von 1987 bis 1989 wissenschaftliche Tätigkeit in München-Weihenstephan über Physiologie der Fortpflanzung. Seit 1991 praktischer Tierarzt und Fachtierarzt bei München mit Schwerpunkt Fortpflanzung von Pferden, insbesondere von Warm- und Klatblutrassen.

Thema:
Optimierung der Fruchtbarkeit aus Sicht der Praktiker (s. auch Apel, Gerd)

Veröffentlicht:
19. FFP-Tagung: Optimierung der Fruchtbarkeit beim Pferd, 2003

KOLM, Gabriela

ist Tierärztin. Sie arbeitet an der Klinik für Geburtshilfe, Gynäkologie und Andrologie der Veterinärmedizinischen Fakultät in Wien. Sie betreut bei Pferden insbesondere die Gebiete Krankheiten der Neugeborenen, Allergien und Abwehrsystem. 

Thema:
Was Fliegen, Kriebelmücken und Bremsen bewirken können, und wie man sie los wird

Veröffentlicht:
22. FFP-Jahrestagung: Immunkrankheiten beim Pferd, 2005

KÖNIG von Borstel, Uta

studierte Landwirtschaft und schrieb ihre Diplomarbeit zu einem genetisch-statistischen Thema der Rinderzucht, während sie ihre Bachelor- und Promotionsarbeiten an der University of Guelph 2003 und 2007 in Kanada zum Verhalten von Zuchthengsten bzw. zur Angst bei Reiter und Pferd abschloss.

Thema:
Warnsignale für einen nicht pferdegerechten Umgang
33. FFP-Jahrestagung: Physisch und psychisch gesunde und leistungsfähige Sportpferde, 2016

Veröffentlicht:
Spezialheft "Haltung und Verhalten von Sportpferden"

 

Erkennen psychischer Überforderung in der Ausbildung und im Training.
FFP-Kurse zur Pferdegesundheit: Wie fühlt sich Ihr Pferd in der Haltung und beim Reiten? 14.-15. Juni 2019 in Hennef, Sieg

KOTTAS, Arthur

vollzog an der Spanischen Hofreitschule in Wien die gesamte Laufbahn vom Eleven über den Bereiteranwärter zum Bereiter und Oberbereiter. 1995 erhielt er den Titel Erster Oberbereiter. Seit 2003 ist er in Pension. Während seiner Tätigkeit an der Spanischen Hofreitschule leitete er den Dressurstall Groissauhof im Wienerwald und bildete viele nationale und internationale Reiter aus. Heute trainiert er auf der ganzen Welt.

Thema:
Was ist wie mit Bodenarbeit zu erreichen?
25. FFP-Jahrestagung: Ausbildung von Pferden vom Boden aus

Veröffentlicht:
Spezialheft: "Ausbildung von Pferden vom Boden aus"

KOTZAB, Erich

hatte seit frühester Jugend Kontakt zu Sportpferden und bildete sie selber aus. Studierte Tiermedizin an der Veterinärmedizinischen Universität in Wien und spezialisierte sich bei der International Veterinary Acupuncture Society auf Akupunktur und der chinesischen Kräutermedizin. Er betreibt eine tierärztliche Praxis mit Schwerpunkt Pferd und beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit sogenannten Problempferden.

Thema:
Wie bilde ich ein Pferd aus und trainiere es, damit kein Physiotherapeut gebraucht wird?

34. FFP-Jahrestagung: „Interaktion von Pferd und Reiter aus physiotherapeutischer Sicht“, 2017

KREDEL, Gerhard

besuchte die höhere Landbauschule mit Prüfung 1970 zum staatlich geprüften Landwirt.
Zwischen 1970 und 2010 leitet er das Vollblutgestüt Etzean (Beginn mit drei Mutterstuten, heute 78 Mutterstuten). Seit 2010 ist er stellvertretender Gestütsleiter.

Thema:
Aufzucht und Hengsthaltung in der Englischen Vollblutzucht
33. FFP-Jahrestagung: Physisch und psychisch gesunde und leistungsfähige Sportpferde, 2016

Veröffentlicht:
Spezialheft "Haltung und Verhalten von Sportpferden"

KRELING, Kai

ist aktiver Reiter mit Abschluss der Amateurreitlehrerprüfung. Studierte Tiermedizin in Gießen. Er ließ sich 1989 in Waldalgesheim nieder und baute den Binger Hof zu einer Pferde- und Kleintierklinik mit Reithof, Trainingsbahn und Rehabilitationszentrum aus. Seine Spezialgebiete sind die Orthopädie und orthopädische Chirurgie, sowie Zahnerkrankungen beim Pferd.

Themen:

Wichtige Details zum Verständnis von Zahngesundheit und Rittigkeitsproblemen am Pferdekopf

Veröffentlicht:
21. FFP-Tagung Zahn- und Kiefergesundheit des Pferdes, 2004
 

Die Passform des Sattels als Gesundheitsfaktor

Veröffentlicht:
23. FFP-Jahrestagung: Wirkung von Sätteln (2006)
 

Was ist vom Tierarzt bei der Behandlung von Rückenproblemen und Lahmheiten von Pferden zu beachten?
27. FFP-Jahrestagung: Die natürliche Schiefe des Pferdes, 2010

Veröffentlicht:
Spezialheft: "Die natürliche Schiefe des Pferdes"

LATIF, Selma

ist Tierärztin und Chiropraktorin (IVCA) mit Spezialisierung in Sportmedizin und Rehabilitation von Pferden (DACVSMR). In ihrer tierärztlichen Praxis dreht sich alles um den Pferderücken. Ihr Schwerpunkt liegt in der Zusammenführung der Perspektiven von Reiter, Trainer und Tierarzt für die nachhaltige Gesunderhaltung des Sportpferdes. Als wissenschaftliche Mitarbeiterin der Universität Zürich forscht sie über die Sattelpassform und den Zusammenhang zwischen der Rückengesundheit des Reiters und jener des Pferdes.

Thema:
Der Sattel muss passen!
Aufbau des Rückens von Pferden, 21.-22.10.2017, Kerpen

und

Aufbau des Rückens von Pferden, 18.-19. Mai 2019 in Diessen, Bayern

LEBELT, Dirk

ist Fachtierarzt für Verhaltenskunde, anerkannter Spezialist auf dem Gebiet der Verhaltensstörungen und deren Behandlung. Praktisch tätig und Mitinhaber einer Klinik für Pferde in Brielow. Polopferdezüchter.

Thema:
Wie kann man für jede Haltungsform das Beste für die Gesundheit der Pferde herausholen?
26. FFP-Jahrestagung: Wirkung der Haltungsform auf das Verhalten, 2009

Veröffentlicht:
"Spezialheft Haltung von Pferden"

LEIBOLD, Wolfgang

leitet die Abteilung Immunologie an der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover.

Thema:
Das Immunsystem des Pferdes: gut oder böse? Sommerekzem: Auslösemechanismen und Diagnostik

22. FFP-Jahrestagung: Immunkrankheiten beim Pferd, 2005

LINDNER, Arno

studierte Tiermedizin in Maracay, Venezuela und Hannover, Deutschland. Arbeitete in der Tierarztpraxis und an Universitäten bevor er sich 1992 selbstständig machte. Seitdem betreibt er Auftragsforschung sowie Leistungsdiagnostik von Sportpferden und organisiert Veranstaltungen über Pferdethemen. Seine Forschungsarbeiten befassen sich hauptsächlich mit der Leistungsdiagnostik und Trainingssteuerung von Sportpferden.

Thema:

Ergebnisse des Projekts Herdenjugend 2016-17:
Entwicklung des Gangs und der Ausdauer von 5- und 6jährigen Pferden in gemischtaltrigen Pferdeherden.

35. Tagung zur Pferdegesundheit: Funktionsstörungen des Pferdegebisses: Auswirkungen, Diagnostik, Vorbeugung und Behandlung

 

LUKAS, Uwe

legte 1977 die Staatliche Hufbeschlagprüfung ab und ist seit 1985 Schmiedemeister. Er arbeitet in mehreren großen Pferdekliniken und betreut zahlreiche Pferde im internationalen Spitzensport mit dem Schwerpunkt auf Dressur und Springpferde. Er betreibt einen Rehastall für die Nachbehandlung von durch den Tierarzt zuerst versorgte Huferkrankungen, wenn die weitere Therapie sonst nicht gewährleistet ist.

Thema:
Wie wirkt sich die Haltungsform auf den Huf und dessen Pflege aus?
26. FFP-Jahrestagung: Wirkung der Haltungsform auf das Verhalten, 2009

Veröffentlicht:
"Spezialheft Haltung von Pferden"

MALEH, Souel

studierte Tiermedizin an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Seit 2010 sitzt er der Internationalen Gesellschaft zur Funktionsverbesserung der Pferdezähne e.V. – IGFP – vor und veröffentlichte 2011das Buch „Atlas der Zahnheilkunde beim Pferd" zusammen mit Martin Grell. Seit 2011 besitzt er die Zusatzbezeichnung Pferdezahnheilkunde und hat die Weiterbildungsermächtigung für Pferdezahnheilkunde ausgesprochen von der Landestierärztekammer Hessen. Er führt ambulante Zahnbehandlungen an Pferden durch und Operationen am Kopf von Pferden auf einer Zahnstation in Großwallstadt.

Thema:

Zahnbehandlung bei älteren Pferden

35. Tagung zur Pferdegesundheit: Funktionsstörungen des Pferdegebisses: Auswirkungen, Diagnostik, Vorbeugung und Behandlung (2018)

MARR, Isabell

ist Pferdewirtin Zucht und Haltung (Lehrbetrieb: Circle L Ranch, Wenden). Sie schloss ihr Biologiestudium 2012 an der Universität Hannover und 2015 ihrenMaster über Animal Biology and Biomedical Sciences an der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover ab. Seit Mai 2015 ist sie Doktorandin an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen- Geislingen.

Thema:
Freizeitpferde
33. FFP-Jahrestagung: Physisch und psychisch gesunde und leistungsfähige Sportpferde, 2016

Veröffentlicht:
Spezialheft "Haltung und Verhalten von Sportpferden"

MARTI, Eliane

ist Tierärztin. Privatdozentin an der Abteilung für klinische Immunologie der Universität Bern. Ihre Spezialgebiete sind die allergischen Krankheiten bei Pferd und Hund sowie das Sommerekzem.

Themen:

Immunerkrankungen beim Pferd, die züchterisch berücksichtigt werden sollten

Veröffentlicht:
22. FFP-Jahrestagung: Immunkrankheiten beim Pferd, 2005

Beziehung zwischen Atemwegerkrankungen und Allergien beim Pferd

Veröffentlicht:
22. FFP-Jahrestagung: Immunkrankheiten beim Pferd, 2005

MENET, Peter

ist Sattelspezialist für Pferde die im Dressur-, Spring- und Vielseitigkeitssport gehen. Er passt die Sättel der Pferde von international sehr erfolgreichen ReiterInnen an.

Thema:
Die Passform des Sattels als Erfolgsfaktor

Veröffentlicht:
23. FFP-Jahrestagung: Wirkung von Sätteln, 2006

 

Auf was achtet der der Sattler bei der Beurteilung des Sitzes?
FFP-Kurse zur Pferdegesundheit: Beurteilung der Wirkung des Sitzes auf die (Rücken-) Gesundheit von Pferd und Reiter. 26.-27.10.2019

MEYNERS, Eckart

lehrte an der Universität Lüneburg Bewegungstheorie, Gesundheitstheorie, Reitpädagogik, Leichtathletik und Badminton. Seit über 30 Jahren befasst er sich mit der Bewegungslehre im Reiten und hat zu diesem Thema viele Fachbücher sowie Dutzende von Aufsätzen veröffentlicht. Er versucht durch gezielte Gymnastik, körperliche Schwächen und Mängel des Reiters auszugleichen.

Themen:
Die Leistungsfähigkeit des Reiters
28. FFP-Jahrestagung: Gesunde Pferde durch ­– gutes – Reiten, 2011

Veröffentlicht:
Spezialheft "Erhaltung der Gesundheit von Pferden durch gutes Reiten"

Koordinative Fähigkeiten des Reiters
29. FFP-Jahrestagung: Fohlenaufzucht und –krankheiten sowie Besser reiten – sportwissenschaftliche Grundlagen in praktischer Anwendung zur Reitlehre, 2012

Veröffentlicht:
Spezialheft "Fit fürs Reiten"