Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

H

HAGEN, Jenny

studierte Tiermedizin an der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig, promovierte dort 2011 und ist Fachtierärztin für Anatomie, Histologie und Embryologie. 2018 habilitierte sie mit dem Thema „Biomechanik der distalen Pferdegliedmaße und deren Beeinflussung durch Hufzubereitung und Hufbeschlag“. Seitdem ist sie Privatdozentin an der Universität Leipzig. Seit 2011 leitet sie auch die Arbeitsgruppe „Orthopädie und Biomechanik des Pferdes“ mit verschiedenen Forschungsschwerpunkten wie dem Vergleich von Hufzubereitungsmethoden, Bewegungsanalyse, und die Wirkung von verschiedenen Beschlägen auf die Biomechanik der distalen Pferdegliedmaße. Zudem ist sie staatlich geprüfte Hufbeschlagschmiedin und arbeitet an der Lehrschmiede der Universität Leipzig in der praktischen und theoretischen Ausbildung.

Thema:

Das Pferd in Bewegung – Biomechanische Grundlagen und der Einfluss von Hufbeschlag und Hufzubereitung

36. FFP-Jahrestagung 2019: Hufgesundheit am 28.-30.6.2019 in Münster, Westfalen

HALLER-PROBST, Melitta

studierte Agrarwissenschaften an der TU Weihenstephan und Biologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München, Diplom und Promotion an der LMU München.

Sie ist selbstständig tätig als Biologin im Bereich Natur- und Umweltschutz und hat ein eigenes Planungsbüro für faunistische Kartierungen und Gutachten für ökologische Beweissicherungen im In- und Ausland. 2010 absolvierte sie eine Ausbildung zur Tierheilpraktikerin an der Akademie für Tierheilnaturkunde in Bad Bramstedt, mit Schwerpunkt Pferde und Hunde. Seit langem beschäftigt sie sich interdisziplinär mit dem Thema wie Probleme der Tiergesundheit in der freien Natur geregelt werden.

Thema:

Einfluss der Qualität von Wiesen und Weiden auf die Hufgesundheit – und welche Gefahren können dort lauern?

36. FFP-Jahrestagung 2019: Hufgesundheit am 28.-30.6.2019 in Münster, Westfalen

HEIPERTZ-HENGST, Christine

ist Sportwissenschaftlerin und –therapeutin; sie ist seit vielen Jahren im therapeutischen Reiten aktiv und entwickelte mit das Projekt des FN Verbands "Reiten als Gesundheitssport".

Themen:
Optimaler Sattel - optimaler Sitz ?! Ansprüche und Illusionen über den optimalen Sattel für die Gesundheit des Reiters und dessen Einwirkung auf Pferde

Veröffentlicht:
23. FFP-Jahrestagung: Wirkung von Sätteln, 2006
 

Die Schiefe des Reiters. Bewegungslehre
27. FFP-Jahrestagung: Die natürliche Schiefe des Pferdes, 2010

Veröffentlicht:
Spezialheft: "Die natürliche Schiefe des Pferdes"
 

Konditionelle Fähigkeiten des Reiters (incl. Beweglichkeit)
29. FFP-Jahrestagung: Fohlenaufzucht und –krankheiten sowie Besser reiten – sportwissenschaftliche Grundlagen in praktischer Anwendung zur Reitlehre, 2012

Veröffentlicht:
Spezialheft "Fit fürs Reiten"

HELLMEIER, Paul

arbeitet seit 35 Jahren selbstständig als staatlich geprüfter Hufschmied. Er hat sich auf Sport- und Rennpferde spezialisiert und betreut seit der Premiere 2017 die Pferde der Show Equila. Er ist ein gefragter Referent bei vielen nationalen und internationalen Fortbildungsveranstaltungen über Hufgesundheit und -behandlung.

Thema:

Die Rehe ist da: Wie geht man am besten damit um?
36. FFP-Jahrestagung 2019: Hufgesundheit am 28.-30.6.2019 in Münster, Westfalen

HERTSCH, Bodo (gest. 2011)

war bis zu seiner Emeritierung geschäftsführender Direktor des Fachbereichs Veterinärmedizin an der Klinik für Pferde, allgemeine Chirurgie und Radiologie an der Freien Universität in Berlin. Vor seiner Zeit in der Hauptstadt war er lange Jahre an der Tierärztlichen Hochschule in Hannover tätig. Zu seinen besonderen Fähigkeiten gehörte es, die Wissenschaft mit der Praxis zu verbinden. So war er Mitautor der Richtlinien für Reiten und Fahren, Band 4: "Haltung, Fütterung, Gesundheit und Zucht" der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) und Urheber der im FNverlag erschienenen FN-Lehr- und Pferdetafeln zur Anatomie des Pferdes. Als aktiver Reiter war er bis zur schweren Klasse erfolgreich.

Thema:
Der gesunde, naturbelassene Huf

Veröffentlicht:
17. FFP-Jahrestagung: Hufgesundheit, 2001
 

Thema:
Exterieurbeurteilung des Reitpferdes - von der Tiermedizin für die Praxis

Veröffentlicht:
18. FFP-Jahrestagung: Exterieurbeurteilung des Reitsportpferdes, 2002

HORN, Wolfgang Walter

ist in Süddeutschland mit Pferden aufgewachsen und war bis vor wenigen Jahren im Springsattel noch selbst aktiv. Von 1981 bis 2017 war er Rechtsanwalt in Hamburg und ist weiterhin als Counsellor und Mediator für die internationale Kanzlei Bavelaar & Bavelaar Advocaten Rechtsanwälte tätig. Vom Beginn seiner Berufstätigkeit an hat er sich auf das Pferdesportrecht spezialisiert, insbesondere auf die Bereiche des Schadens-, Haftungs- und Mängelgewährleistungsrechts sowie des Tierarztrechts. Ein persönliches Anliegen ist ihm das Wohlbefinden des Pferdes, insbesondere durch art- und sachgerechte Ausbildung und Haltung. Er ist Verfasser von Artikeln zu hippologischen Rechtsfragen in Fachzeitschriften und hält Vorträge und Seminare zu einschlägigen Themen.

Thema:
Besonderheiten beim Bau und Umbau eines Stalles aus der Sicht des Rechtsanwalts
24. FFP-Jahrestagung: Stall und Gesundheit von Pferden, 2007

Wer haftet, wenn ein Un-Wohlbefinden nicht rechtzeitig erkannt wird?
FFP-Kurse zur Pferdegesundheit: Wie fühlt sich Ihr Pferd in der Haltung und beim Reiten? 14.-15. Juni 2019 in Hennef, Sieg