Aktuelle Nachrichten

Neues Spezialheft erscheint in Kürze - Weihnachtsaktion 2017

PublikationenDas Spezialheft der diesjährigen Jahrestagung über die „Interaktion von Pferd und Reiter aus physiotherapeutischer Sicht“ ist in Arbeit und ein Hammer!

180 Seiten geballte Information mit folgenden Beiträgen (+ allen Diskussionen):

  • Was bewirkt das Reiten im Körper des (behinderten) Menschen? Fieger, Susanne
  • Welche Möglichkeiten gäbe es, um die Losgelassenheit und Durchlässigkeit als oberste Ziele der Reiterei in den Bewertungen von Wettbewerben besser festzumachen? Kaspareit, Thies
  • Sitzschulung zur Losgelassenheit und Durchlässigkeit des Reiters. Kastner, Josef
  • Schulung von Gleichgewicht, Koordination, Kraft und Beweglichkeit des Pferd-Reiter-Paares: Das Equestrian Movement Concept. Keller, Annika
  • Beziehung zwischen Vorhand und Nachhand des Pferdes im Zuge von Lahmheiten aus der Praxis. Kotzab, Erich
  • Fakten über die Wirkung des Reiters auf das Pferd und des Pferdes auf den Reiter. Peham, Christian
  • Übersicht über die Ausbildungsmethoden für Pferd und Reiter und ihre Anwendbarkeit in der physiotherapeutischen Praxis. Salzmann, Susanne
  • Ausbildungsansätze, die fundamental gesunderhaltende Wirkung auf das Pferd haben – ein Bericht aus der Praxis. Guth, Sinja und Weber, Sonja
  • Funktionelles Training für Reiter. Winter, Simona

Dazu kommen noch folgende, von einem Komitee der Mitglieder ausgewählten, Diplom- und Doktorarbeiten:

  • Einfluss des Hufbeschlags auf die Durchblutung der Huflederhaut in der Sohlenrandregion. Bruhnke, Alexandra
  • Auswirkung zweier Ausbinderlängen auf die Zugkraft der Trense und die damit verbundene Halshaltung des Pferdes. Gastinger, Anne
  • Die Huflängenregulation bei im Semireservat gehaltenen Liebenthaler Pferden durch saisonale Einflüsse auf Hornbildung und Hornverlust. Herrmann, Claudia
  • Biotoppflege mit Pferden – Auswirkungen einer ganzjährigen Beweidung mit Exmoor-Ponys (Equus ferus f. caballus) auf halboffene Weidelandschaften am Beispiel Süd-Langeland. Mannstedt, Tonja
  • Die Auswirkung von verschiedenen Kopf-Hals-Positionen auf die Aktivität der Halsmuskulatur des Pferdes auf dem Laufband. Marek, Lydia

Vorbestellungen kosten 15,00 EUR
(Preis nach Erscheinen 30,00 EUR; keine MwSt und keine Portogebühr innerhalb Deutschlands,
Porto 3,70 EUR für den Versand innerhalb von Europa, wie immer nur mit Vorkasse!).

Im Übrigen wäre die ganze aktuelle Serie möglicherweise der große Knüller!

Info dazu auf http://www.ffp-ev.de/index.php/publikationen. Wer zwei oder mehr dieser Spezialhefte bestellt, bekommt sie für den halben Preis!
Aufgepasst: Die Aktion gilt nur bis zum 15. Dezember 2017.

Termin für die Jahrestagung 2018 steht - Save the date!

Die Jahrestagung 2018 findet vom 6.-8. Juli in Freiburg statt!

Das Programm mit dem Schwerpunkt "Funktionsstörungen des Pferdegebisses: Auswirkungen, Diagnostik, Vorbeugung und Behandlung" nimmt Gestalt an und steht bald allen zur Verfügung!

Interessierte bitte den Termin schon mal vormerken! 

Rückblick auf den Kurs 'Aufbau des Rückens' im Oktober 2017

Der Kurs über den „Aufbau des Rückens von Pferden“„is joot“ verlaufen!

Vielen Dank an alle Beteiligte und alle, die teilgenommen haben! Auf unserer Homepage haben wir eine Fotogalerie eingerichtet!

Viel Spaß beim Betrachten!

Spezialveranstaltung zum Forschungsprojekt Herdenjugend

Unsere Spezialveranstaltung am 23.-24. Juni in Freiburg und auf dem Gestüt Les Dannes war der Hammer! Es hat alles gepasst. Die Demos der Verhaltenstests, der Ganganalytik und des Ausdauertests sind perfekt gelaufen. Das Wetter war gut, dass Essen und die Getränke auch!

Vielen Dank an die Familie Fuchs und an allen Beteiligten für das Engagement! Ich hoffe, dass wir es bei Gelegenheit wiederholen können.

Arno Lindner

Crowdfundingaktion für das Projekt „Herdenjugend“ war nicht erfolgreich!

Unser Versuch, Geld für das Projekt „Herdenjugend“ über die Crowdfundingplattform zu bekommen, ist fehlgeschlagen. Wir konnten nicht genügend Personen mobilisieren, um die Summe von 25.000 Euro zu erreichen. Die Summe an sich war laut unserer Betreuer von der Plattform hoch und um eine solche Summe zu bekommen, muss man viel Öffentlichkeit herstellen und diese dann auch sehr intensiv „bearbeiten“! Für unsere Maßstäbe haben wir das getan. Im Verhältnis zu anderen Projekten dieser Größenordnung wird es aber möglicherweise bescheiden gewesen sein.

Es war eine sehr intensive Erfahrung und hat sich sehr gelohnt! Wir haben sehr viel Zuspruch erhalten und sind für das nächste Jahr viel besser vorbereitet! Denn dann versuchen wir es erneut!

Ich bedanke mich sehr herzlich bei allen, die unsere Aktion unterstützt haben und auch für die vielen tollen Dankeschöns, die dafür bereitgestellt wurden!!!

Arno Lindner