Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

V

VALENCHON, Mathilde

is a post-doctoral researcher at the Evolutionary Ethology group from the Ecology, Physiology and Ethology Department at IPHC (CNRS of Strasbourg). She is a specialist of equine behaviour, especially the areas of socio-cognition and welfare. She started studying horses in 2007 during her Master at the University of Rennes (France) and never stopped doing it since then. She conducted her thesis at the INRA of Tours (France) between 2009 and 2013 on the influence of personality and stress on cognitive performances of domestic horses. In 2014, she started to collaborate with Odile Petit in a project investigating leadership in collective movements in domestic horses. In 2016, she received a Young Researcher Award from the des Treilles Foundation for this work. In addition to this project, she recently developed different applied projects aiming to explore the influence of social environment and housing practices on equine welfare.

Thema:

Ergebnisse des Projekts Herdenjugend 2016-17:
Das Verhalten von 4, 5 und 6 Jahre alten Pferden in gemischtaltrigen Pferdeherden

35. Tagung zur Pferdegesundheit: Funktionsstörungen des Pferdegebisses: Auswirkungen, Diagnostik, Vorbeugung und Behandlung (2018)

VENNER, Monica

schloss in 1990 das Studium der Tiermedizin in Maisons-Alfort, Frankreich ab. Nach der Promotion 1992 wurde Sie Assistentin an der Klinik für Pferde der Tierärztlichen Hochschule Hannover (Schwerpunkte Innere Medizin und Bildgebende Verfahren). Sie promovierte 1994 erneut und bekam 2003 den PhD Titel. In den Jahren 2007/08 betreute sie Pferde und Fohlen des Gestüts Lewitz und habilitierte in 2009 über „Rhodococcus Equi Pneumonie beim Fohlen“. Seit 2009 arbeitet sie in der Klinik für Pferde Destedt.

Thema:
Tierärztliche Versorgung der Fohlen von vor der Geburt bis zum Absetzen
29. FFP-Jahrestagung: Fohlenaufzucht und –krankheiten sowie Besser reiten - Effektive sportpsychologische Interventionen, damit es mit der Psyche des Reiters klappt, 2012

Veröffentlicht:
Spezialheft "Gesundheitsmanagement in der Fohlen­aufzucht"

VERVUERT, Ingrid

ist Fachtierärztin für Tierernährung und Diätetik und arbeitet als Privatdozentin am Institut für Tierernährung, Ernährungsschäden und Diätetik an der Veterinärmedizinischen Fakultät in Leipzig. Ihr Interesse gilt allen Belangen der Fütterung rund um das Pferd, besondere Forschungsschwerpunkte sind die diätetische Beeinflussung von Stoffwechsel- und Skeletterkrankungen sowie die Spurenelementversorgung bei Pferden und Ponys.

Thema:
Gewichtreduktion in Praxis: Warum und wie
31. FFP-Jahrestagung: Fütterung und Gesundheit des Pferdes, 2014

Veröffentlicht:
Spezialheft "Fütterung und Gesundheit von Pferden"

VOLLSTEDT, Sabine

ist Tierärztin in eigener Praxis für Traditionell Chinesische Pferdemedizin und Chiropraktik mit einem kleinen Rehazentrum für Pferde bei Elmshorn und Beraterin im Bereich Phytotherapie für Praxis und Wissenschaft. Sie studierte Tiermedizin in Leipzig und und Traditionell Chinesische Veterinärmedizin in Peking, China, und promovierte (Dr. med. Vet. und PhD) im Institut für Virologie der Universität Zürich über die Entwicklung des Immunsystems von jungen Mäusen. Auf dem Gebiet der Immunologie forschte sie sowohl im Walter und Eliza Hall Institut in Melbourne, Australien, als auch an der Universität Tokio, Japan. In 2007 erhielt sie von im Chi Institut (Florida, USA) die Annerkennung im Bereich der Akupunktur und seit 2013 berät sie das Bundesministerium für Gesundheit im Bereich Phytotherapie. Sie hält Vorträge über Phytotherapie im In- und Ausland.

Thema:
Einsatz von Kräutern für die Gesundheit von Pferden
31. FFP-Jahrestagung 2014: Fütterung und Gesundheit des Pferdes

Veröffentlicht:
Spezialheft "Fütterung und Gesundheit von Pferden"